Warenkorb

keine Produkte im Warenkorb

Die Reise des Honigs

Das süße Gold, welches wir als Honig kennen, ist das Ergebnis unzähliger und unermüdliche Arbeit von Honigbienen. Eine Biene muss Tausende von Blumen anfliegen, nur um einen Teelöffel Honig zu produzieren.

Der Prozess, von der Bestäubung der Blumen bis zur Honigernte, ist eine faszinierende Reise in der ich sie auf dieser Seite kurz begleiten möchte.

im Frühling

Die Bienen wachen auf

Die Produktion beginnt bereits im Frühling. Sobald die ersten wärmeren Tage eintreffen, erwacht das Bienenvolk aus seiner Wintertraube. Die ersten Blumen und der erste Pollen werden für die nächste Bienentracht gesammelt. Die Bienenkönigin beginnt mit der Eiablage.

Dabei besucht die Biene viele verschiedene Arten von Blumen und Obstbäumen, um Blütenpollen zu sammeln. Aus diesem Rohstoff produziert die Biene eine breite Palette von Substanzen.

Propolis, ein von Bienen gesammeltes Harz, ist bekannt für seine gesundheitlichen Vorteile. Bienenwachs hingegen findet Verwendung in einer Vielzahl von Produkten, von Kosmetika über Kerzen bis hin zu Lebensmitteln. Und natürlich ist da die Honigproduktion, die die Nahrung für das Volk bereitstellt.

Wissenwertes

Was hat die Biene mit unserem Ökosystem zu tun?

Bienen spielen eine entscheidende Rolle in unseren Ökosystemen durch die Bestäubung von Pflanzen, während Imkereipraktiken dazu beitragen, die Populationen gesund und stark zu halten.

Obwohl Honigbienen oft im Rampenlicht stehen, sind Wildbienen die stillen Helden der Bestäubung. Ihre Rolle ist entscheidend für die Biodiversität und die Produktion von Lebensmitteln, und es ist unsere Pflicht, sowohl Honig- als auch Wildbienen zu schützen und zu fördern.

im Sommer

Produkte gewinnen

Nachdem die erste Tracht geschlüpft ist, beginnt ein Volk zu wachsen. Je nachdem wie viel Honig bereits eingelagert ist, kann schon im frühen Sommer die erste Honigernte stattfinden.

Auch die Vermehrung der Völker ist nun ein wichtiger Bestandteil. Neue Königinnen werden gezüchtet, Völker werden geteilt um ein Schwarmtrieb zu verhindern. All dies geschieht unter der genauen Beobachtung des Imkers und dessen Erfahrung.

Wissenwertes

Welche Rolle spielt nun der Imker?

Der Imker durchschaut während dem gesamten Jahr die Bienen auf Krankheiten und Parasiten. Er ist maßgeblich für die Vermehrung verantwortlich und kümmert sich um die Aufzucht der Jungvölker. 
Im Winter werden die Stöcke und dessen Zubehör gereinigt und für die nächste Saison vorbereitet.

Das Imkern erfordert eine Menge an Zeit und Arbeit, welche mit der Süße des Honigs und gut duftenden Kerzen belohnt wird.

im Winter

Pflege und Schulung

Während der Sommer langsam zu neige geht, müssen die Bienen gegen Parasiten behandelt und für den Winter vorbereitet werden.
Die Völker fangen langsam an die Brut zu stoppen und Wintern sich mit Futter ein um in einer Wintertraube im Stock überwintern zu können.

Unsere neuen Produkte

Neu im Sortiment

Warteliste Wir informieren Dich, wenn das Produkt auf Lager ist. Bitte hinterlasse unten Deine gültige E-Mail-Adresse.

No fields found, please go to settings & save/reset fields